Erweiterung der Kinderklinik Köln

Die Kliniken der Stadt Köln gGmbH besitzt mit dem Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße eines der größten Kinderkrankenhäuser in Deutschland. Die Grundsubstanz stammt aus den 1960er Jahren und wurde Anfang der 90er Jahre durch einen Anbau ergänzt. Seither wurden Renovierungen, aber keine Umbauten oder Sanierungen durchgeführt. Ein Großteil der Stationen ist nicht mehr zeitgemäß. Die hygienischen und vor allem funktionalen Defizite werden durch den Erweiterungsneubau behoben. Dieser sogenannte F-Trakt soll Säuglingsstationen mit Eltern-Kind-Zimmern und Erweiterungen der Intensivbereiche vorsehen und wird im laufenden Betrieb realisiert. Eine besondere Herausforderung ist bei diesem Projekt, dass im Rahmen der Baumaßnahmen die komplette Energieversorgung des Krankenhauses im laufenden Betrieb umgeschaltet wird.