Grundsteinlegung beim Neubauprojekt Multidimensionale Trauma-Wissenschaften in Ulm

Auf dem Campus der Universität Ulm wurde am 11. Oktober 2021 der Grundstein für eines der modernsten Forschungsgebäude der Traumaforschung gelegt. Finanzminister Dr. Danyal Bayaz und der Amtschef des Wissenschaftsministeriums, Dr. Hans Reiter, begleiteten den symbolischen Akt. Im Neubau der "Multidimensionalen Trauma-Wissenschaften" (MTW) sollen unter anderem Zusammenhänge bei komplexen körpereigenen Reaktionen nach schweren Verletzungen untersucht und erforscht werden. Die Mauern des Untergeschosses des Neubaus stehen schon. Auf fünf Ebenen mit rund 5.400 Quadratmetern Fläche werden sich Räume für bildgebende Verfahren, Labore für Computersimulationen sowie eine Biobank mit Gewebeproben befinden. Um die Arbeit auf hohem Niveau zu ermöglichen, werden High-Tech und moderne Kommunikationsräume laut Universität Ulm miteinander verbunden. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für 2024 vorgesehen. 

Drees & Sommer Baumanagement ist bei dem Projekt mit der Objektüberwachung beauftragt. Der Einsatz von Lean Site Management sorgt dafür, Planungs- und Ausführungsprozesse für alle Baubeteiligten transparent und stabil darzustellen. 

Bildnachweis: ©Heinle, Wischer, Partner