Vom Planen, Strukturieren und Vermitteln: Die Unentbehrlichkeit der Baulogistik

Um Bauprozesse so effizient wie möglich zu gestalten, setzen wir bei Drees & Sommer Baumanagement bedarfsgerechte Baulogistik-Konzepte ein. Hierbei unterscheiden wir zwischen drei Arten: Baustellenlogistik, Baufeldlogistik und Areallogistik. Die Herausforderung bei der Areallogistik ist, dass die Interessen vieler Baubeteiligter strukturiert und auf einen gemeinsamen Nenner gebracht werden müssen. Matthias Nisch, Senior Teamleiter und Gesamtverantwortlicher für die Baulogistik gibt uns einen Einblick.

Was steckt hinter der Bezeichnung Areallogistik?

„Während bei der Baustellenlogistik detaillierte Abläufe und einzelne Prozesse eines Projektes betrachtet werden, verstehen wir unter Areallogistik die Koordination mehrerer Baufelder des Gesamtprojekts. Konkret handelt sich um die Strukturierung baulicher Einflussfaktoren mit unterschiedlichsten Beteiligten, die in einer Fläche oder einem Gebiet zueinander und miteinander in Abhängigkeit stehen. Hierbei werden die Interessen aller zusammengeführt und zu einer gemeinsamen Herangehensweise konsolidiert. Das Ziel ist es, dass die Projekte innerhalb der Schnittstellen und im Gesamten störungsfrei realisiert werden können.“

Wann ist der Einsatz von Areallogistik sinnvoll?

„Areallogistik ist überall da sinnvoll, wo auf engem Raum viele unterschiedliche Projekte mit zahlreichen Ansprechpersonen sowie infrastrukturellen Einflüssen realisiert werden. Areallogistik findet z.B. in Industrie- und Werksarealen, Konversionen oder auch Quartiersentwicklungen Ihre Anwendung. Warum? Die Abstimmungsmodalitäten sind immens hoch. Ziel ist es, bei allen Beteiligten das Verständnis eines gemeinsamen Miteinanders in den Abläufen zu wecken. Strukturelle Abwicklungsprozesse und das Erkennen von Störpotentialen spielen dabei eine große Rolle.“

Warum Baulogistik mit Drees & Sommer?

„Mit einem umfangreichen Background aus Projektmanagement, Baumanagement und Planung bringen die Expert:innen des Drees & Sommer Baumanagement-Teams langjährige Erfahrung und Know-how in komplexe Projekte. Bereits aus Baukonstruktionen können wir baulogistische Sachverhalte ableiten. Wir kennen uns mit dem Aufbau von Strukturen, Bauabläufen, Planung und Koordination aus. Außerdem wissen wir, wie wichtig gerade in dieser Disziplin eine offene und gleichermaßen transparente Kommunikation ist – vor allem an den Schnittstellen.“

Unsere Baulogistikplanung ist in alle Leistungsbilder integrierbar und startet bei Bedarf entwurfsbegleitend. Interessiert? Wir sind gerne für Sie da.

Hier erfahren Sie mehr.