Modern und zukunftsgerichtet: Der Oberpollinger erstrahlt im neuen Gewand

Weltweit wandeln sich Warenhäuser zunehmend in Erlebniswelten, die alle Sinne ansprechen und Einkaufen zum Vergnügen machen sollen.

An der Spitze dieser Entwicklung steht in Deutschland The KaDeWe Group, deren Department Stores KaDeWe in Berlin, Alsterhaus in Hamburg und Oberpollinger in München zu den renommiertesten der Welt zählen. Im Oberpollinger steht dabei die von dem britischen Star-Architekten John Pawson konzipierte offene Gestaltung im Mittelpunkt. Die großflächigen Umbauarbeiten wurden während des Lockdowns 2021 abgeschlossen, begleitet wurden die Arbeiten von den Retail- und Baumanagementexperten der Drees & Sommer-Gruppe. 

Das Traditionskaufhaus wurde nicht nur im Store-Design, sondern auch strukturell neu ausgerichtet. Um die einzelnen Marken perfekt in Szene zu setzen, setzt der Oberpollinger unter anderem auf die Zusammenarbeit mit renommierten Concession Partnern. Jede Marke präsentiert sich dabei auf einer Fläche, die gestalterisch die eigene Identität widerspiegelt. Durch dieses Konzept lassen sich Erlebniswelten auf kleinstem Raum schaffen, die 100% der Marke entsprechen und im Gesamtbild ein abwechslungsreiches, inspirierendes Einkaufsumfeld für die Kundinnen und Kunden im Oberpollinger präsentieren. So präsentiert beispielsweise in der Beautywelt neben Marken wie Byredo und Aesop die Beauty Marke Guerlain seine Düfte in der „Cave du Parfumeur“, einem Schrank im Stil eines französischen Weinkellers. Und im sogenannten Luxury Boulevard findet sich neben Brands wie Bucherer, Tiffany und Louis Vuitton auch das dänische Schmucklabel Maanesten im 2. Obergeschoss, das auf einen femininen, pudrigen Look setzt. Klare Linien aus Messing und Marmor in Kombination mit pastelligen Farben und üppigen Blumeninstallationen sorgen für ein exklusives und zugleich fantasievoll-kreatives Einkaufserlebnis.

Drees & Sommer Baumanagement betreute die Umbaumaßnahmen in der Ausschreibung und Vergabe sowie der Objektüberwachung.